Das ist der dritte Artikel der Serie zum Thema „Grundlagen des Internetmarketing – So verdienen Sie Geld im Internet.“

Sie haben nun bereits eine Idee gefunden, die Ihren persönlichen Interessen entspricht und haben herausgefunden, ob sich daraus ein profitables Geschäft entwickeln lässt. Mit welchen Produkten, bzw. welchem Geschäftsmodell können Sie jetzt Geld verdienen?

In diesem Blog geht es hauptsächlich um Informations-Produkte. Deshalb will ich Ihnen ein paar Möglichkeiten zeigen, wie Sie in diesen boomenden Markt einsteigen können.

Zuallererst: Was sind Informationsprodukte?

Das sind alle Produkte, die Informationen enthalten, die dem Leser nützlich sind, die ein Problem lösen oder ihm sonst in irgendeiner Form weiterhelfen. Die gängigsten Formate von Informationsprodukten sind:

Ebooks: elektronische Bücher, die meist im PDF-Format auf den Computer geladen werden und entweder am Bildschirm gelesen oder ausgedruckt werden.

Audiodaten: wie z.B. ein Hörbuch im MP3-Format, das Sie sich bequem zu Hause anhören können. Oder unterwegs am MP3-Player oder im Autoradio.

Videodaten: Sie können z.B. mithilfe einer einfachen Software ein Video aufnehmen. Das ist besonders beliebt, wenn Sie ein Produkt anbieten, bei dem der Zuseher verschiedene Übungen nachmachen soll. Wie ein Trainingsprogramm oder Tanzkurs oder ähnliches. Die Möglichkeiten hier sind sehr vielfältig. Sehen Sie sich im Internet um, welche Arten von Videos es mittlerweile gibt.

Es kommt drauf an, was Sie verkaufen möchten. Wenn wir bei unserem Beispiel mit der Rosenzucht bleiben wollen, eigenen sich alle drei Formate hervorragend. Sie können ein ebook schreiben aber auch ein Hörbuch mit denselben Inhalten aufnehmen. Ein Video, indem Sie Ihren Kunden „zeigen“ was er tun soll, ist für ein solches Produkt auch eine Möglichkeit.

Sie können sogar eine Marketingstrategie entwickeln und von allen drei Formaten profitieren. Nehmen wir an, Sie haben ein ebook geschrieben, dass Sie auf Ihrer Webseite um 19,90 Euro verkaufen. Wenn ein Kunde auf den „Kaufen-Button“ klickt, könnten Sie Ihn auf eine andere Seite weiterleiten und ihm ein einmaliges Angebot machen.

Sie können die Hörbuch-Version Ihres ebooks zu einem Sonderpreis für nur 29,90 Euro anbieten. Oder die Video-Version für 49,- Euro. Ihr Besucher hat die Entscheidung ja bereits getroffen, dass er Ihr ebook kaufen will und jetzt bieten Sie ihm einen Mehrwert in Form einer Audiodatei oder eines Videos an.

Sagen Sie ihm, dass Sie diese Produkte normalerweise zu einem viel höheren Preis verkaufen. Erzählen Sie ihm die VORTEILE des Audio oder Video-Produktes. Ein paar Prozent Ihrer Kunden werden auf das Angebot eingehen und somit haben Sie ohne zusätzliche Arbeit gleich mehr Geld in der Tasche.

Diese Marketingstrategie nennt man „Upsell“. Nur mal ein kleiner Tipp am Rande.

Da ich selber mit Audio und Video Dateien keine Erfahrung habe, beschränke ich mich hier auf ebooks. Sie können entweder ein eigenes ebook schreiben, ein ebook mit Wiederverkaufsrechten erwerben oder ein ebook im Rahmen eines Partnerprogramms bewerben.

Alle drei Methoden haben ihre Vor und Nachteile, auf die ich in dem Artikel „Welche Möglichkeiten gibt es um im Internet Geld zu verdienen?“ bereits eingegangen bin. Je nachdem wie weit Sie bereits sind, können Sie sich für eine Methode entscheiden, oder auch alle drei miteinander kombinieren.

Wenn Sie noch nie etwas im Internet verkauf haben, sollten Sie vielleicht mit Affiliate-Marketing anfangen. Das hat einfach den Vorteil, dass Sie weder ein Produkt selber erstellen müssen, noch sich um die Auslieferung oder Kundenservice und sonstiges kümmern müssen.

Sie können z.B. einen einfachen Blog (wie diesen hier) erstellen. Dazu brauchen Sie weder Programmierkenntnisse noch müssen Sie ein begnadeter Webdesigner sein. Die meistverbreitete Blogsoftware ist wahrscheinlich WordPress. Sie finden im Internet jede Menge guter Anleitungen zur Installation und Handhabung von WordPress.

Schreiben Sie auf Ihrem Blog möglichst viele gute Artikel zu Ihrem Thema. Und bauen Sie in Ihre Artikel Links zu Affiliate-Produkten ein. So wie ich es auch hier auf diesem Blog mache.

Wo finden Sie gute Partnerprogramme? Schauen Sie entweder bei den großen Affiliate-Netzwerken wie:

Zanox, Affilinet, Tradedoubler, Adbutler oder Superclix

wenn Sie Ihren Besuchern physikalische Produkte wie z.B. Zubehör zur Rosenzucht oder sonstiges schmackhaft machen wollen.

Oder Sie melden sich zum Partnerprogramm von Amazon an und bewerben auf Ihrem Blog gute Bücher zum Thema.

Diese Methoden haben einen entscheidenden Nachteil – Sie bekommen relativ wenig Provision. Schauen Sie sich die Teilnahmebedingungen genau an.

Wesentlich höhere Gewinnspannen können Sie erzielen, wenn Sie digitale Produkte wie ebooks anbieten. Wenn Sie ein ebook als Affiliate verkaufen bekommen Sie teilweise bis zu 75% des Verkaufspreises.

Bei digistore24.com können Sie sich einmalig als Affiliate anmelden und sofort aus mehreren hundert digitalen Produkten wählen. Melden Sie sich beim Partnerprogramm an und empfehlen Sie die Produkte, die zu Ihrem Thema passen.

TIPP: Bevor Sie ein ebook auf Ihrer Homepage anpreisen, empfehle ich Ihnen unbedingt, es erst selber zu lesen. Empfehlen Sie nur Produkte, von deren Qualität Sie überzeugt sind.

Warum? Weil Sie mit Ihrer Homepage und später mit Ihrem Newsletter Vertrauen aufbauen müssen. Ihre Leser müssen überzeugt davon sein, dass Sie wissen wovon Sie reden, und dass Sie Ihnen vertrauen können.

Und genau darum geht’s in dem ganzen Internet-Marketing-Zirkus – um Vertrauen. Es gibt einfach viel zu viel Schrott der zum Verkauf angeboten wird. Die Menschen sind skeptisch und sehr wählerisch dabei, was und von wem sie kaufen.

Ihre Aufgabe als Internetmarketer ist es, eine Beziehung zu den Lesern Ihres Blogs und Ihres Newsletters aufzubauen. Wenn die Menschen Ihnen genügend Vertrauen schenken, werden Sie auch leichter auf Ihre Empfehlungen reagieren.

Deshalb empfehlen Sie niemals ein Produkt, von dem Sie nicht hundertprozentig überzeugt sind. Wenn das ebook, dass Sie anbieten, nicht das hält was es verspricht, werden die Käufer beim nächsten Mal Ihre Empfehlung mit Sicherheit ignorieren. Und es wird sich rumsprechen, das Sie nur auf das schnelle Geld aus sind, was letztendlich der Todesstoß für Ihr Geschäft sein kann.

Dasselbe gilt für ebooks mit Wiederverkaufsrechten. Lesen Sie das Buch erst, bevor sie es weiterverkaufen!

Soweit zu Affiliate-Marketing und Wiederverkaufsrechten.

Das profitabelste, aber auch aufwendigste Geschäftsmodell ist der Verkauf eigener ebooks. Ein eigenes ebook bietet Ihnen viele Vorteile und Möglichkeiten. Sie können hier Gewinnspannen von fast 100% erzielen. Sie haben weder Herstellungskosten, noch Kosten für die Lagerung oder den Versand. Alles geschieht vollautomatisch über das Internet.

Sie können innerhalb Ihres ebooks Links zu anderen, themenrelevanten ebooks oder Produkten unterbringen und so zusätzlich Affiliate-Provisionen verdienen. Oder Sie bringen in Ihrem ebook Links zu Ihren anderen Produkten unter.

Und der größte Vorteil: Sie machen die Arbeit nur einmal und können Ihr ebook immer und immer wieder verkaufen. So oft Sie wollen, wann Sie wollen, wo Sie wollen.

Das ist doch das Geschäft von dem jeder träumt. Einmal arbeiten und immer wieder dafür bezahlt werden. Das geht nur mit eigenen Produkten wie Büchern, CD’s, Videos, Filmen usw. Ein Geschäft, das Ihnen auch dann Geld einbringt, wenn Sie nicht aktiv daran arbeiten. Während Sie schlafen.

Wenn Sie mehr zum Thema ebook-schreiben erfahren möchten, empfehle ich Ihnen unbedingt das ebook von Christoph Mogwitz: Das ultimative Schritt-für-Schritt-Handbuch zum eigenen ebook . In diesem Buch erfahren Sie wirklich alles was Sie wissen müssen, um mit einem eigenen ebook erfolgreich zu werden und Geld zu verdienen.

Egal für welche der drei Möglichkeiten Sie sich entscheiden, es ist bewiesen, dass Menschen damit Geld verdienen. Warum sollten Sie das nicht auch können? Es kommt nur auf die richtige Idee, den richtigen Markt und das richtige Marketing an.

Das Internet bietet heute wirklich JEDEM die Möglichkeit, sich ein eigenes Geschäft aufzubauen.

Im nächsten Artikel sehen wir uns an, was Sie für den Start unbedingt brauchen.

TIPP: Wenn Sie englisch können, schauen Sie auch auf amerikanischen Seiten zu Ihrem Thema. Die Amerikaner sind uns im Bereich Internetmarketing weit voraus. Wenn Sie ein eigenes ebook schreiben wollen, stehen die Chancen gut, dass es bereits eines oder mehrere englischsprachige zu dem Thema gibt.

Schauen Sie sich an, wie und was die Amerikaner machen. Eine gute Anlaufstelle hierfür ist Clickbank. Einer der größten Anbieter für digitale Produkte wie ebooks. Verkauft jemand ein ebook zu dem von Ihnen gewählten Thema? Wie sieht die Verkaufsseite aus? Hier können Sie sich sehr viele Ideen und Anregungen holen!
>hr>

Übersicht Artikelserie „Grundlagen des Internetmarketing“:

1. So finden Sie Ideen für Ihr Geschäft

2. Lässt sich mit Ihrer Idee Geld verdienen?

3. Welches Geschäftsmodell ist für Sie geeignet?

4. Was Sie für den Anfang unbedingt brauchen

5. Traffic – Wie Sie möglichst viele Besucher auf Ihre Homepage leiten

6. Werbetexten – Die Kunst mit Worten zu verkaufen

7. Zusammenfassung – Grundlagen des Internetmarketing

Teile diese Seite mit deinen Freunden