Wir alle haben Pläne, Ziele und große Träume wenn wir ins Internetmarketing-Business einsteigen. Doch die wenigsten schaffen es, Ihre Ziele zu erreichen und Ihre Träume zu verwirklichen.

Denn die wenigsten kommen an den Punkt, auch wirklich etwas zu TUN, um ihre Ziele zu erreichen. Von etwas zu träumen ist schön (etwa viel Geld im Internet zu verdienen) doch wenn es an der Zeit ist, seinen Träumen Taten folgen zu lassen, scheitern die meisten schon.

Warum ist das so? Weil wir einfach zu faul sind um uns aus unserer Komfortzone zu begeben? Oder gibt es ein „Geheimnis zum Erfolg“ dass nur der absoluten Elite vorbehalten ist?

Die Wahrheit ist: Beides!

Ein großes Ziel zu erreichen bedeutet Anstrengung und viel Arbeit. Und davor scheuen wir uns doch innerlich alle oder? Es ist doch viel bequemer sich abends gemütlich vor den Fernseher zu lümmeln als noch 2 oder 3 Stunden an seinem Internetgeschäft zu arbeiten.

Das „Geheimnis“ des Erfolges im Internetmarketing ist, genau zu wissen, WARUM man sich all die Arbeit antut und all die Mühen auf sich nimmt! Welches große, wunderbare, mit allen Sinnen begehrenswerte Ziel steht am Ende IHRER Reise?

„Ich will Geld im Internet verdienen!“ ist kein Ziel sondern nur ein Wunsch! Und solche ungenauen Wünsche haben nicht die Kraft, Sie zu motivieren, das Nötige zu tun.

Fragen Sie sich lieber: „WARUM will ich Geld im Internet verdienen?“

  • Um Ihren ungeliebten Job endlich aufgeben zu können?
  • Um sich nicht mehr mit einem dämlichen Chef und unsympathischen Mitarbeitern rumärgern zu müssen?
  • Um endlich genug Geld zu verdienen um sich Ihr Traumhaus und Ihr Traumauto leisten zu können?
  • Um sich und Ihrer Familie den Lebensstil zu ermöglichen, den Sie verdient haben?

Egal welcher Grund Sie auch dazu beflügelt Geld im Internet zu verdienen – Es ist Ihr Ziel, etwas das Sie von ganzem Herzen WOLLEN, welches Ihnen die Kraft verleiht, alles Nötige dafür zu tun um es zu erreichen!

Doch wie wird man überhaupt erfolgreich im Internetmarketing? 

Jeder Mensch definiert Erfolg anders. Wenn mir jemand diese Frage stellt, beantworte ich sie folgendermaßen:

Erfolg „passiert“ wenn Sie sich dazu entscheiden etwas zu tun, und es dann auch wirklich tun!

Hört sich einfach an, ich weiß. Aber Tatsache ist, dass 99% aller Menschen nicht in der Lage sind, dieses einfache Konzept umzusetzen. Viele sprechen darüber was sie alles tun und in ihrem Leben erreichen wollen – Aber die Wenigsten TUN es wirklich.

90% des Erfolges basieren auf der Entscheidung etwas zu tun und dieser Entscheidung sofort Taten folgen zu lassen. Das Wissen und die technischen Voraussetzungen im Internetmarketing machen nur 10% des Erfolges aus.

Dieses Wissen können Sie sich entlang des Weges aneignen. Egal was Sie in Ihrem Leben erreichen wollen – Sie haben die Macht alles zu lernen was Sie brauchen um Ihre Ziele zu erreichen!

Die Hürde zwischen „Wollen“ und „Handeln“ ist für viele Menschen das größte Hindernis um ihre Ziele zu erreichen.

Um Ihnen dabei zu helfen zeige ich Ihnen eine der stärksten Techniken die Sie einsetzen können um …

1. sich selber immer wieder zu motivieren alles zu tun was Sie sich vorgenommen haben

2. aufzuhören wichtige Dinge immer wieder zu verschieben

2. schneller das zu erreichen was Sie wirklich wollen

Probieren Sie diese Technik aus. Sie werden über die Wirkung dieser einfachen Übung verblüfft sein.

Die Freude und Schmerz Technik

Diese einfache Methode kann, richtig angewendet, über Ihren Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Das Konzept wurde von Anthony Robbins, dem wohl erfolgreichsten amerikanischen Erfolgs- und Motivationstrainer entwickelt. Sie stammt aus seinem Buch „Das Robbins Power Prinzip“, das ich jedem empfehlen kann, der in irgendeiner Form erfolgreich werden will.

So funktioniert’s:

Der menschliche Geist wird grundsätzlich, bewusst und unbewusst, von zwei Haupt-Motivationen angetrieben:

1. Dem Bedürfnis Schmerz zu vermeiden

2. Dem Bedürfnis Freude zu erlangen

Denken Sie darüber nach. Egal was Sie auch tun, Sie tun es aus einem der beiden Gründe: Um Schmerz zu vermeiden oder um Freude zu erlangen!

Wichtig zu wissen – Das Bedürfnis Schmerz zu vermeiden ist immer größer, als Freude zu erlangen!

Beispiel: Sie haben 5.000 Euro zur Verfügung und zwei Möglichkeiten. Wofür würden Sie sich entscheiden:

a) Eine Woche Urlaub in der Karibik

b) Einen Spezialisten aufsuchen um endlich Ihre Rückenschmerzen loszuwerden

Die meisten von Ihnen werden mit Sicherheit Option b wählen oder?

Dieses Freude/Schmerz-Prinzip können Sie auch anwenden um mit Sicherheit Ihre Ziele zu erreichen. Auch oder besonders wenn Sie keine körperlichen Schmerzen, sondern seelische Schmerzen vermeiden wollen.

Dazu noch ein Beispiel:

Sie nehmen sich schon seit Monaten vor ein Ebook zu schreiben. Doch Ihr „innerer Schweinehund“ hält Sie dabei zurück dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ich will Ihnen jetzt zeigen, wie Sie das Freude / Schmerz-Prinzip sowohl falsch als auch richtig anwenden können. Denn ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg dieses Konzeptes ist die richtige Formulierung:

Ihre jetzige Situation

Schmerz
Freude
1. Ein Ebook zu schreiben braucht so viel Zeit,  aber die habe ich nicht.


2. Das wird sicher voll stressig. Ich muß jeden Tag bis spät in die Nacht an meinem Ebook schreiben und bekomme zu wenig Schlaf.


3. Was wenn mein Ebook keiner kaufen will? Dann habe ich Unmengen an Zeit
und Energie verschwendet.
1. Wenn das Buch fertig ist, kann
ich einer Menge Leuten helfen und mit meinen Informationen ihr Leben verbessern.


2. Wenn das Ebook fertig ist verdiene ich eine Menge Geld.

Sehen Sie was hier falsch ist? Das Bedürfnis Schmerz zu vermeiden ist in diesem Fall größer als das Verlangen nach Freude. ABER, dieses Szenario hindert Sie daran Ihr Ebook zu schreiben!

Denn Sie verbinden Schmerz damit wenn Sie es tun! Und Ihr Unterbewusstsein wird alles tun, um diesen Schmerz zu vermeiden. Also werden Sie wahrscheinlich nie anfangen Ihr Ebook zu schreiben.

Denken Sie mal genau darüber nach. Erkennen Sie sich in dieser Situation wieder? Wenn Sie die Aufgabe, die Sie bewältigen müssen um Ihr Ziel zu erreichen, mit Schmerz assoziieren, sabotieren Sie sich unbewusst selber. Und Sie werden Ihr Ziel garantiert NIE erreichen!

Wie können Sie in diesem Beispiel das Freude/Schmerz-Prinzip besser anwenden um Ihr Ebook zu schreiben?

Schmerz
Freude
1. Wenn ich das Ebook nicht schreibe fühle ich mich wie ein Versager und werde es für den Rest meines Lebens bereuen.


2. Wenn ich das Ebook nicht schreibe, kann es niemand lesen und ich kann niemandem mit meinen Informationen helfen.


3. Wenn ich das Ebook nicht schreibe, werde ich mein Leben lang in einem unterbezahlten Job arbeiten und niemals meine finanziellen Ziele erreichen.


4. Wenn ich das Ebook nicht schreibe werden mich alle auslachen, denen ich erzählt habe, dass ich Geld im Internet verdienen werde. Sie werden sagen: „Ich hab dir doch gesagt, dass du es nicht kannst!“


5. Ergänzen Sie die Liste. Welche negativen Gefühle haben Sie, wenn Sie daran denken, dass Sie Ihr Ebook nicht schreiben?
1. Wenn das Ebook fertig ist trage ich dazu bei, das Leben anderer Menschen zu bereichern. Sie werden mir dankbar dafür sein und alleine das
ist ein großartiges Gefühl.


2. Wenn das Ebook fertig ist, werde ich endlich Geld im Internet verdienen und keine finanziellen Sorgen mehr haben.


3. Wenn das Ebook fertig ist werde ich als Experte angesehen und kann meinen Kunden noch viel mehr verkaufen.


4. Wenn das Ebook fertig ist, beweise ich allen Zweiflern und Nörglern dass ich das Zeug dazu habe und kein realitätsfremder Spinner bin.


5. Ergänzen Sie die Liste. Welche positiven Gefühle haben Sie, wenn Sie daran denken, dass Sie Ihr Ebook doch schreiben?

Sehen Sie was hier passiert? Auch hier ist das Bedürfnis Schmerz zu vermeiden größer. Aber der Schmerz resultiert daraus, wenn ich es NICHT TUE. Nun wird mein Unterbewusstsein alles daran setzen, mir diesen Schmerz zu ersparen und ich kann es gar nicht erwarten mein Ebook zu schreiben.

Um dieses Verlangen noch mehr zu verstärken, habe ich auch die positiven Emotionen, die mit dem Schreiben des Ebooks einhergehen, deutlich beschrieben. Somit weiß sowohl mein Bewusstsein als auch mein Unterbewusstsein ganz genau, dass ich immensen Schmerz vermeide und große Freude erlange, wenn ich mein Ebook schreibe.

Glauben Sie dass diese Technik Sie dazu motivieren wird, endlich alles Nötige zu tun, um IHRE Ziele zu erreichen? Darauf wette ich!

Egal welche Aufgabe Sie schon lange vor sich herschieben oder welche Herausforderungen in Zukunft auf Sie zukommen – Machen Sie sich eine Freude/Schmerz-Liste. Verbinden Sie psychische und physische Schmerzen damit wenn Sie Ihre Aufgabe NICHT erledigen. Und verbinden Sie positive Emotionen damit, WENN Sie es tun.

Wenn Sie diese Technik anwenden werden Sie einen unglaublichen Motivationsschub erleben. Und Sie werden Ihre Ziele erreichen, weil der Schmerz den Sie damit assoziieren, wenn Sie es nicht tun, mehr Kraft besitzt als Ihre Bequemlichkeit.

Wir stehen am Anfang eines neuen Jahres. Jetzt ist die richtige Zeit die Weichen für Ihr zukünftiges Leben zu stellen. Es liegt NUR an Ihnen ob Sie Ihre Ziele für dieses Jahr erreichen! Ich wünsche es Ihnen von Herzen und ich hoffe, dass die Freude/Schmerz-Technik Ihnen dabei helfen wird.

Teile diese Seite mit deinen Freunden