Seit gestern ist der Speedlauncher von Daniel Dirks am Markt. Dieses Tool verspricht eine echte Revolution im Internetmarketing zu sein, weil es das Erstellen von Verkaufsseiten und Squeezepages zum Kinderspiel macht und den gesamten Marketingprozess wesentlich vereinfachen soll.

Die Frage die sich sicher so mancher stellt ist: „Ist der Speedlauncher wirklich ein nützliches Tool zum Geld verdienen im Internet?“ Und vor allem: „Brauche ich den Speedlauncher?“

Wenn Sie die kostenlosen Videos zum Speedlauncher noch nicht gesehen haben, sehen Sie sich bitte vorher die Videos an -> Videos zum Speedlauncher

Bevor ich Ihnen meine persönliche Meinung zum Speedlauncher verrate, möchte ich nochmal kurz die wichtigsten Fakten zusammenfassen:

1. Sie können den Speedlauncher NICHT auf Ihrem eigenen Server betreiben. Der Server wird von Daniel Dirks kostenlos bereitgestellt. Eine eigene Domain zu verwenden ist jedoch problemlos möglich. Dies hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Vorteile:
Sie brauchen sich um die Installation des Speedlauncher nicht kümmern. Wenn Sie die Software bestellen, wird sie fix und fertig für Sie installiert und eingerichtet. Das ist für Menschen, die technisch nicht so versiert sind, sicher eine große Hilfe.

Auch die Pflege, Wartung, Aktualisierung und Sicherung Ihrer Daten geschieht automatisch. Also entfallen auch diese wichtigen Arbeiten für Sie komplett.

Daniel Dirks verspricht auch persönlichen telefonischen Support, falls Probleme auftreten.

Der zweite Vorteil ist der, dass Sie sich die Kosten für Webserver und Hosting ersparen. Denn die sind bereits im Preis von Speedlauncher inkludiert.

-> Speedlauncher für 5 Euro im ersten Monat testen

Nachteile:
Sie machen sich in gewisser Weise abhängig von Daniel Dirks und seinem Team. Die Frage ist deshalb: „Was ist, wenn er aus irgendeinem Grund entscheidet, Ihnen den Vertrag zu kündigen?“

Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass das passiert. Aber man sollte für alle Eventualitäten gewappnet sein. Deshalb kann es nicht schaden, diese Frage im Vorfeld zu klären.

2. Was können Sie mit dem Speedlauncher alles machen?

In erster Linie dient diese Software dazu, eigene Produkte und Dienstleistungen im Internet zu verkaufen. Sie können sofort, ohne technische Kenntnisse, selber Verkaufsseiten, Squeezepages, Landingpages, Mitglieder- und Aboseiten und vieles mehr damit erstellen.

Also im Prinzip jede Art von Webseite, die Sie jemals zum Geld verdienen im Internet brauchen werden. Zusätzlich bietet der Speedlauncher die Integration der wichtigsten Zahlungsanbieter wie ShareIt, Clickbank und PayPal.

Auch die gängigsten Autoresponder arbeiten nahtlos mit Speedlauncher zusammen. Sowohl deutsche Autoresponder wie Klick-Tipp und Flatrate-Newsletter, als auch amerikanische wie Aweber und GetResponse.

Der gesamt Verkaufsprozess, vom Einsammeln der Email-Adressen von Interessenten, bis hin zur automatischen Zahlungsabwicklung und sicheren Auslieferung und dem Download Ihrer Produkte, fließt reibungslos ineinander.

Darin sehe ich auch die große Stärke des Speedlauncher – es ist im Prinzip alles unter einer Oberfläche vereint.

 -> Zum Speedlauncher

Bisher war es, gerade für Menschen, die mit der Technik nicht so bewandert sind, recht mühsam, all diese einzelnen Komponenten zu vereinen. Die herkömmliche Vorgehensweise, wenn Sie eigene Produkte im Internet verkaufen wollen, sieht ja so aus:

  • Sie brauchen erstmal eine Domain, einen Provider und Webhosting
  • Sie müssen selber Ihre Webseiten erstellen. Entweder in HTML oder in WordPress oder einem anderen CMS. Oder einen teuren Webdesigner beauftragen.
  • Sie müssen Autoresponder und Zahlungsanbieter integrieren
  • Sie brauchen zusätzliche Software um Mitgliederseiten zu erstellen, einen Launchfunnel aufzubauen und Ihre Downloads zu schützen
  • Usw.

Sie sehen, viele verschiedene Arbeitsschritte, bis Sie anfangen können, Ihre Produkte zu verkaufen. All dies unter einen Hut zu bringen, kostet sicher eine Menge Zeit und natürlich auch Geld.

Mit dem Speedlauncher können Sie sich viele dieser Arbeitsschritte erleichtern und sicher eine Menge Zeit sparen.

-> Zum Speedlauncher

Meine persönliche Meinung zu Speedlauncher:

Bevor ich dazu komme, noch eine wichtige Anmerkung: Ich habe den Speedlauncher NICHT getestet. Deshalb kann ich Ihnen weder eine persönliche Empfehlung aussprechen, noch Ihnen vom Speedlauncher abraten. Das hier ist meine ganz persönliche Meinung zum Speedlauncher.

Ich halte den Speedlauncher doch für ein recht nützliches Internetmarketing-Tool. Gerade für Anfänger, oder Leute die technisch nicht so versiert sind, macht der Speedlauncher sicher Sinn. Einfach weil man alles, was man zum Verkauf von eigenen Produkten im Internet braucht, einfach und schnell über die grafische Benutzeroberfläche des Speedlauncher steuern kann.

Die Frage, die SIE sich stellen sollten ist: „Bin ich selber in der Lage, alle diese Dinge ohne den Speedlauncher umzusetzen? Und wenn ja, wie viel Zeit und Geld kostet es mich?“

Wenn Sie Ahnung von Webdesign und WordPress haben, wenn Sie wissen, wie man einen Zahlungsanbieter einbindet und seine Download-Produkte vollautomatisch ausliefert, brauchen Sie den Speedlauncher NICHT.

Denn es gibt mittlerweile sehr gute WordPress-Themes, die fast genauso viel können, wie der Speedlauncher. OptimizePress oder ProfitsTheme zum Beispiel. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass Sie Englisch können und sich mit WordPress halbwegs gut auskennen.

Komfortabler ist die Arbeit mit Speedlauncher sicher. Alles auf Deutsch, einfach zu bedienende Benutzeroberfläche und nicht zuletzt deutscher Support, sind sicher Vorteile von Speedlauncher.

Die nächste Frage sind auch die Kosten. Die billigste Variante des Speedlauncher kostet 27 Euro monatlich. Die teuerste 97 Euro pro Monat. Je nachdem wie viele Projekte Sie damit umsetzen wollen.

Ist Ihnen der Komfort, den Sie mit Speedlauncher genießen, diesen Preis wert? Wenn ja, dann sollten Sie Speedlauncher zumindest testen. Der erste Monat kostet gerade mal 5 Euro. Das ist genug Zeit, um sich mit dem Speedlauncher vertraut zu machen und alle seine Funktionen zu testen.

-> Speedlauncher für 5 Euro im ersten Monat testen

Wenn Sie nicht zufrieden sind, können Sie Ihre Mitgliedschaft jederzeit beenden. Sie haben also nichts zu verlieren.

Wenn Sie mich jetzt fragen, ob ich den Speedlauncher kaufe, sage ich Ihnen ganz ehrlich – Nein. Warum? Nicht weil ich die Software für nutzlos halte – ganz im Gegenteil. Sondern einfach aufgrund dessen, dass ich selber schon vor Jahren Webdesigner gelernt habe und mich auch mit WordPress ziemlich gut auskenne.

Ich bin also in der Lage, all die Sachen, die ich mit Speedlauncher machen kann, auch selber zu machen. Deshalb brauche ich persönlich den Speedlauncher nicht. Sicher, es würde mir wahrscheinlich etwas Zeit ersparen, aber das alleine ist für mich kein Grund.

Die Entscheidung liegt wie immer bei Ihnen. Wenn Ihnen all die technischen Details und Feinheiten Kopfschmerzen bereiten, wenn Sie gerne in einer aufgeräumten, übersichtlichen, grafischen Benutzeroberfläche arbeiten, dann kann sich der Speedlauncher für Sie sicher lohnen.

Wenn Sie jetzt das Gefühl haben „Ja, der Speedlauncher ist genau die Software, die ich brauche um meine Produkte problemlos im Internet zu verkaufen“, dann testen Sie den Speedlauncher doch einfach für 5 Euro im ersten Monat.

-> Zum Speedlauncher

Wenn Sie dann zu dem Schluss kommen, dass der Speedlauncher doch nicht das Richtige für Sie ist, können Sie immer noch problemlos kündigen.

Also, ich hoffe ich kann Ihnen mit diesem Artikel über den Speedlauncher die Entscheidung etwas erleichtern. Egal WIE Sie sich entscheiden, ich wünsche Ihnen natürlich auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg im Internetmarketing.

Teile diese Seite mit deinen Freunden