Geheimnisse – wir alle stolpern fast täglich darüber. Überall warten Geheimnisse darauf, von uns entdeckt zu werden. Das Geheimnis des Erfolges ; das Geheimnis langen, gesunden Lebens; das Geheimnis wie wir das andere Geschlecht magisch anziehen usw.

Geheimnisse machen uns neugierig, reizen uns und quälen uns. Bietet uns jemand an, ein Geheimnis mit uns zu teilen das uns reicher, schöner, begehrter oder erfolgreicher macht, können wir fast nicht widerstehen.

Wenn erst einmal unsere Neugierde entfacht ist, hängen wir am Haken. Das Wissen, das jemand anderer ein Geheimnis kennt, dass uns selber auch nützlich sein kann, ist wie ein Stein der im Schuh drückt. Es nagt an uns und wir können kaum Ruhe finden, bis wir selbst in dieses Geheimnis eingeweiht werden.

Wir hoffen, dass ein einziges Geheimnis der magische Schlüssel für unseren persönlichen und finanziellen Erfolg sein wird.

Geheimnisse sind aber auch ein mächtiges Werkzeug, um Werbetexte zu schreiben, die Ihren Verkaufserfolg massiv ankurbeln können.

Und hier kommen wir zum eigentlichen Thema des heutigen Artikels:

„Wie Sie die Sehnsucht des Menschen nach der Entdeckung eines Geheimnisses nutzen können, um Ihre Verkaufszahlen in die Höhe schießen zu lassen.“

Diese Technik ist nicht etwa neu, sondern wird schon seit Jahrzehnten im Direct-Mail-Business eingesetzt. Also im Verkauf von Waren und Dienstleistungen per Werbebrief. Viele der erfolgreichsten Werbekampagnen der Welt haben diese Technik genutzt, um mit einem einzigen Werbebrief Millionen umzusetzen.

Funktioniert das auch im Internet?    Natürlich! Das menschliche Bedürfnis, einen magischen Schlüssel zu besitzen, ein Geheimnis zu kennen, das sonst fast niemand kennt, hat sich auch im Zeitalter des Internet nicht geändert.

Wir alle suchen unaufhaltsam nach Wegen um unser Leben zu verbessern, mehr Geld zu verdienen, besser auszusehen, Krankheiten zu besiegen usw. Wir alle suchen nach dem EINEN Geheimnis, das unser Leben dramatisch verbessert.

Im Werbetexten unterscheidet man grundsätzlich zwischen vier Arten von Geheimnissen:

1. Einfache Geheimnisse:

Ihr Werbetext verspricht Ihrem Leser, ihn in ein Geheimnis einzuweihen, das für ihn einen oder mehrere große Vorteile bietet. Das könnte z.B. sein:

„Wollen Sie erste Klasse fliegen für den Preis der Economy-Class? Erfahren Sie das Geheimnis….“

„Wie Sie Tickets für jedes ausverkaufte Konzert bekommen. Die geheime Methode….“

„Wie Sie Ihren Blutdruck ohne kostspielige oder sogar gefährliche Medikamente senken – Das Geheimnis…“

„Das Geheimnis, wie Sie jede Frau beim ersten Date um den Finger wickeln – auch wenn Sie schüchtern und kein Adonis sind.“

Erkennen Sie den Trick? Solche Aussagen, am besten gleich in der Headline, wecken in Ihrem Leser Neugier und bestimmte Gefühle. Gier, Angst, Eitelkeit, Stolz usw. sind starke Emotionen, die Sie mit dieser Technik in Ihrem Werbetext gezielt ansprechen können.

Wenn Sie zu der Zielgruppe gehören, sagen wir, dass Sie Probleme haben, Frauen anzusprechen, würde dann eine Webseite mit der Headline: „Das Geheimnis, wie Sie jede Frau beim ersten Date um den Finger wickeln – auch wenn Sie schüchtern und kein Adonis sind“ nicht Ihre Aufmerksamkeit erregen?

Wenn Sie ein Ebook zu diesem Thema verkaufen, versuchen Sie diese Technik in Ihren Verkaufstext einzuweben. Verraten Sie kleine, nicht so bedeutende Geheimnisse direkt in Ihrem Werbetext. Aber nicht zu viel. Nur so viel, das der Leser überzeugt ist, in Ihrem Ebook die Lösung seines Problems zu finden.

2. Vorhersagen:

Stellen Sie sich vor, Sie könnten ein zukünftiges Ereignis in Ihrem Werbetext vorhersagen. Wenn Sie Ihren Lesern wenig bekannte Fakten präsentieren können, die seine persönliche Zukunft beeinflussen, dann geben Sie ihm damit das Gefühl, Sie verraten ihm ein Geheimnis das nur wenige kennen.

Sagen Sie Ihrem Leser, wie das Wissen um dieses bevorstehende Ereignis ihm einen Vorteil gegenüber anderen verschaffen kann. Und dann erzählen Sie ihm, dass er die „streng vertraulichen, geheimen Informationen“ in Ihrem Produkt /Ebook erhält.

Natürlich dürfen Sie bei dieser Technik nicht Nostradamus spielen. Sie sollten vielleicht nicht unbedingt den Weltuntergang oder eine schlimme Katastrophe vorhersagen. Sie müssen Ihre Vorhersagen schon auf wissenschaftliche Studien oder ähnliches beziehen.

So könnten Sie z.B. schreiben: „Neueste Studien belegen: In 10 Jahren wird jeder zweite Deutsche an Krebs erkranken! Wie SIE sich davor schützen und bis ins hohe Alter gesund bleiben, erfahren Sie….“

Das ist ein rein fiktives Beispiel. Ich will Ihnen damit nur eine von vielen Möglichkeiten zeigen, wie Sie diese Technik effektiv in Ihrem Werbetext einbauen können.

3. Falsche / Fehlerhafte Informationen

Lügen sind, wenn man es genau betrachtet, auch Geheimnisse. Wenn Sie Ihrem Leser sagen, dass eigentlich die Regierung, das Bildungswesen oder die mächtigen Wirtschaftskonzerne schuld an seiner derzeitigen Lage sind, nehmen Sie ihm einen Teil seiner Verantwortung ab. Sie geben ihm das Gefühl, dass nicht er selbst Schuld an seiner Lage ist.

Erzählen Sie ihm, wie und warum er jahrelang belogen wurde. Und sagen Sie ihm, dass er bei Ihnen die Wahrheit erfährt. Dass Sie die Lügen aufdecken und ihm damit einen großen Vorteil gegenüber der Masse, oder seinen Konkurrenten verschaffen.

Auch hier gilt natürlich: Bleiben Sie bei der Wahrheit! Ihre Behauptungen müssen Sie natürlich schon durch handfeste Beweise untermauern können.

4. Verschwörungen:

Auch Verschwörungen sind, ähnlich wie das Aufdecken einer Lüge, eine massiv verkaufsfördernde Werbetexter-Technik. Ich glaube, jeder war schon mal in der Situation, wo er geglaubt hat, dass sich irgendwas oder irgendwer gegen ihn verschworen hat.

In Ihrem Verkaufstext können Sie Ihrem Leser erzählen, dass z.B. mächtige Organisationen geheime Informationen zurückhalten, um Profit daraus zu schlagen. Beispiele dafür wären:

„Wie die Regierung immer tiefer in Ihre Tasche greift ohne dass Sie es merken“

 

„Warum Pharmakonzerne gar nicht wollen, dass Sie gesund werden“

 

„Die Verschwörung der Diätindustrie – oder, warum immer mehr Menschen dick werden“

Nur ein paar Beispiele, anhand derer Sie sehen können, wie Sie mit der Verschwörungs-Theorie starke Emotionen in Ihrem Leser ansprechen. Mit dieser Technik können Sie sehr viel Glaubwürdigkeit in Ihren Verkaufstext bringen.

Indem Sie das offen aussprechen, was Ihr Leser insgeheim schon lange vermutet, schenkt er Ihrem Text wesentlich mehr Aufmerksamkeit. Er fühlt sich in seinem Verdacht bestätigt. Bieten Sie ihm nun an, das Geheimnis zu lüften und gleichzeitig eine Lösung des Problems zu liefern, wird er gerne bereit sein, Ihnen die paar Euro für Ihr Ebook zu bezahlen.

Sie sehen, wenn Sie Ihrem Leser in Ihrem Verkaufstext versprechen, ein Geheimnis zu lüften, dass ihm wertvolle VORTEILE bringt, kann das Ihre Verkaufsrate deutlich erhöhen.

Aber übertreiben Sie es nicht!

So gut diese Technik auch in der Praxis funktioniert – gehen Sie sparsam und subtil damit um. Der Grat zwischen Glaubwürdigkeit und übertriebenem Marketing-Geschrei ist schmal.

Teile diese Seite mit deinen Freunden