Nachdem Sie nun wissen, was Reseller-Ebooks sind und was Sie dabei unbedingt beachten sollten, bauen wir uns jetzt eine effektive Marketingmaschine auf.

Was meine ich mit Marketingmaschine? Das ist ein System, dass seit Jahren erfolgserprobt ist. In diesem Artikel will ich Ihnen zeigen, wie erfolgreiche Internetmarketer so ein System aufbauen und sich damit ein langfristiges, passives Einkommen sichern.

Die Methoden, die ich Ihnen vorstelle sind nicht neu. Aber sie funktionieren. Sowohl mit eigenen Produkten, als auch mit Reseller-Ebooks. Warum das Rad neu erfinden, wenn Sie erwiesenermaßen erfolgreiche Systeme einfach übernehmen können?

Tipp: Um mit Reseller-Ebooks trotz Konkurrenz Geld zu verdienen, müssen Sie aus der Masse an Verkäufern herausstechen. Dies schaffen Sie, indem Sie sich eine eigene USP aufbauen.

USP = Unique Selling Proposition = Das einzigartige Verkaufsargument

Überlegen Sie sich folgende Dinge, bevor Sie mit dem Aufbau Ihrer Marketingmaschine beginnen:

1. Was kann ich anders, bzw. besser machen als meine Mitbewerber?

Analysieren Sie Ihre Konkurrenten. Finden Sie Schwachpunkte.

  • WO verkaufen Sie das Ebook? Eigene Salespage, Ebook-Shop, Blog usw.
  • WIE verkaufen Sie das Ebook? Verkaufstext, Bezahlmöglichkeiten, Bonusprodukte?
  • WO und WIE bewerben sie das Ebook? Google AdWords, Newsletter, Blog, Kleinanzeigen usw.?

2. Warum sollte ein Interessent ausgerechnet bei MIR kaufen?

  • Was kann ich dem Kunden bieten, dass er sonst nirgends bekommt?
  • Welchen MEHRWERT kann ich meinen Kunden bieten?
  • Kann ich Bonus-Produkte oder einen zusätzlichen Service anbieten?

3. Wie kann ich das Vertrauen des Kunden gewinnen, damit er bei mir und nicht bei einem beliebigen anderen kauft?

  • Wie kann ich beweisen dass mein Produkt hält was es verspricht?
  • Kann ich eigene Erfahrungen mit dem Ebook nachweisen? Wie hat mir das Ebook geholfen, mein Problem zu lösen?
  • Kann ich Erfahrungen anderer in meinen Verkaufsprozeß einfließen lassen? In Form von Testimonials und zufriedenen Kundenmeinungen?

Wenn Sie diese Fragen nicht schon beantworten können, BEVOR Sie mit dem eigentlichen Vermarkten anfangen, sollten Sie sich die Zeit und Mühe sparen. Denn, wenn Sie sich nicht deutlich von Ihren Konkurrenten unterscheiden, haben Sie keine Chance mit einem Reseller-Ebook Geld zu verdienen.

Die eigene Marketingmaschine aufbauen – Schritt-für-Schritt:

Was Sie dazu brauchen:

1. Ein Reseller-Ebook, dass Sie nach den Kriterien der letzen 2 Artikel ausgesucht haben

Das sollte sich, wie gesagt, mit Ihren Interessen decken und es muß ein ausreichend großer Markt vorhanden sein.

2. Domain, Hosting und Webspace

Eine eigene Domain, also Ihre Internetadresse, ist Pflicht. Anhand Ihrer Keywordrecherche wissen Sie, welche Keywords im Zusammenhang mit dem Thema Ihres Ebooks häufig gesucht werden.

Versuchen Sie Ihr Hauptkeyword in Verbindung mit einem Vorteil in Ihre Domain einfließen zu lassen. Wenn Sie z.B. ein Ebook zum Thema abnehmen vermarkten wollen, könnten „gesund-abnehmen.de“ oder „abnehmen-ohne-hungern.com“ mögliche Domains sein.

Wenn es sich anbietet, und wenn die Domain noch frei ist, können Sie natürlich auch den Titel des Ebooks als Domain verwenden. Seien Sie kreativ und versuchen Sie die bestmögliche Domain zu finden.

Um zu prüfen, ob Ihre Wunschdomain noch frei ist, eignet sich United-Domains hervorragend. Dort können Sie Ihre Domain auch gleich registrieren.

>>> hier geht’s zu United Domains

Hosting und Webspace bekommen Sie schon für unter 5 Euro im Monat. Folgende Anbieter bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis:

STRATO – Ihre erste Adresse im Web!

Evanzo: Supergünstige Webhosting-Pakete

1&1 Webhosting

3. Ein Gratis-Ebook oder einen Gratis-Report

Die effektivste Form des Internetmarketing ist und bleibt der Aufbau einer eigenen Email-Liste und das Versenden eines eigenen Newsletters. Aber warum sollte sich irgendjemand in Ihren Newsletter eintragen?

Weil Sie etwas verschenken! Ein Ebook, einen Report, eine Software, einen Email-Kurs oder was auch immer. Geben Sie Ihren Interessenten etwas Nützliches kostenlos im Tausch gegen ihre Email-Adresse.

4. Eine Squeezepage zum sammeln von Email-Adressen

Damit jemand Ihr Gratis-Produkt anfordern kann, brauchen Sie eine sog. Squeezepage. Was das genau ist, können Sie in folgendem Artikel nachlesen: http://www.geldverdienen-tipps.eu/was-ist-eine-squeezepage/

5. Ein Autoresponder

Um Ihre Email-Liste zu verwalten und Ihren Newsletter vollautomatisch zu versenden, gibt es ein mächtiges Werkzeug: Den Autoresponder. Ein solches geniales Tool ist unverzichtbar für jeden, der ernsthaft Geld im Internet verdienen will.

Eine genaue Erklärung was ein Autoresponder ist und wo Sie einen bekommen, finden Sie in diesem Artikel: http://www.geldverdienen-tipps.eu/autoresponder-die-geheimwaffe-fur-ihr-online-geschaft/

6. 10 – 15 fertige Email-Nachrichten

Ihren Autoresponder können Sie mit Email-Nachrichten füttern und zu einem selbst festgelegten Zeitpunkt versenden. Bauen Sie Vertrauen auf, indem Sie gute Informationen in Ihrem Newsletter gratis weitergeben.

Jetzt können Sie anfangen, geschickt Werbung für Ihr eigentliches Ebook einzustreuen. Bieten Sie Ihr Ebook als die All-in-One-Lösung für das Problem Ihrer Interessenten an und leiten Sie sie weiter auf Ihre Verkaufsseite.

7. Eine Salespage oder Verkaufsseite

Manche Reseller-Ebooks bekommen Sie mit einer fertigen Verkaufsseite und fertigem Werbetext. Klingt auf den ersten Blick auch recht gut, weil Sie damit sofort loslegen können. Ich würde dieses fertige Verkaufsmaterial nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Warum?

Weil die meisten anderen, die dasselbe Ebook verkaufen, genau dieselbe Verkaufsseite benutzen. Erinnern Sie sich an Ihre USP? Sie sollten sich auch mit Ihrer Salespage und mit Ihrem Verkaufstext deutlich unterscheiden.

In folgenden Artikeln erfahren Sie mehr zu den Themen Verkaufsseite und Werbetext schreiben:

Wie eine gute Verkaufsseite aufgebaut sein soll

Erfolgserprobte Tipps wie Sie einen unwiderstehlichen Verkaufstext schreiben

8. Ein Bezahlsystem

Wenn Sie bisher alles richtig gemacht haben, werden einige Ihrer Interessenten Ihr Ebook auch kaufen wollen. Und dazu brauchen Sie ein Bezahlsystem, dass Sie in Ihre Verkaufsseite integrieren können.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die wichtigsten Bezahl-Möglichkeiten, die auf Ihrer Seite nicht fehlen sollten sind:

Paypal, Zahlung per Kreditkarte, Lastschrift und Sofortüberweisung

Auf dem Blog von Tobias Knoof finden Sie eine informative Liste seriöser Zahlungsanbieter.

10. Eine Downloadpage

Glückwunsch! Jemand hat Ihr Ebook gekauft. Nach erfolgreicher Zahlung wird Ihr Kunde auf eine Downloadpage weitergeleitet. Dort kann er bequem Ihr Ebook und Ihre Bonus-Produkte herunterladen.

Für viele Webmaster und Ebook-Verkäufer ist hier schon Schluss. Das ist ein Fehler! Ihr Kunde ist gerade in Kauflust und hat seine Kreditkarte noch in der Hand. Warum machen Sie ihm nicht noch ein Angebot?

11. Ein One-Time-Offer (OTO)

Machen Sie ihm ein einmaliges Angebot. Ein One-Time-Offer! Ein Produkt, das er nur hier und jetzt zu einem sensationellen Preis bekommt. Das muß nichtmal Ihr eigenes Produkt sein, sondern Sie können hier auch Affiliate-Produkte bewerben. Geben Sie Ihren Kunden einfach einen ganz besonderen Kaufanreiz.

Diese Technik kann Ihre Umsätze erwiesenermaßen um 50% und mehr steigern. Durch das einmalige, zeitbegrenzte Angebot setzen Sie Ihren Kunden unter Druck. Er kann diese Gelegenheit nur hier und nur innerhalb der nächsten 10 Minuten wahrnehmen (Die Zeit können Sie natürlich selbst festlegen).

Zugegeben, Sie spielen hier gezielt mit der Angst des Kunden vor Verlust. Aber, Sie wollen doch Geld verdienen oder? Und diese Technik funktioniert!

Ein hervorragendes deutschsprachiges Skript zur Umsetzung eines zeitlich begrenzten One-Time-Offers ist der Cash-Counter von Siegmar Bührle. Dieses Skript bietet sehr viele Möglichkeiten. Unter anderem sieht der Kunde in Form eines Zählers, wieviel Zeit ihm noch bleibt. Ist die Zeit abgelaufen, ist das Angebot weg. Eine gemeine, aber feine Technik 😉

Sehen Sie sich den Cash Counter in Ruhe an. Ich bin mir sicher, Sie werden von den Möglichkeiten beeindruckt sein.

Das sind soweit die 11 wichtigsten Schritte für Ihre eigene Marketingmaschine.

Das Beste dabei ist, dass Sie fast alles automatisieren können. Natürlich braucht es etwas Zeit, bis das System eingerichtet ist. Aber, wenn es einmal läuft, erledigt diese Marketingmaschine 90% der Arbeit für Sie. Vollautomatisch.

Das einzige was Sie jetzt noch tun müssen ist, soviel zielgerichteten Traffic wie möglich auf Ihre Squeezepage zu leiten. Mit jedem Interessenten, der Ihr Gratis-Produkt anfordert, haben Sie automatisch einen potentiellen Kunden.

Aber auf Ihren Lorbeeren ausruhen sollen Sie sich trotzdem nicht. Um das Maximum aus Ihrem System herauszuholen, sollten Sie jedes einzelne Element immer wieder testen. Glauben Sie mir – Sie können immer etwas verbessern.

Was können Sie testen? Alles! Ihre Squeezepage, Ihre Salespage, Ihre Headlines, die Farben Ihrer Webseiten, Ihre Autoresponder-Nachrichten, Ihr OTO und vieles mehr.

Ganz, ganz wichtig – Verändern Sie immer nur 1 Element nach dem anderen. Warum? Wenn Sie mehrere Dinge gleichzeitig ändern, wie wollen Sie dann wissen, welche Veränderung für welches Ergebnis verantwortlich war?

Wenn Ihre Marketingmaschine wie geschmiert läuft, bauen Sie sich die Nächste auf! Mit einem anderen Ebook, in einer anderen Nische. Mit dem selben System. Nichts hindert Sie daran, 10 oder mehr Reseller-Ebooks in verschiedenen Nischen zu verkaufen.

Sicher, der Aufbau einer effektiven Marketingmaschine braucht Zeit. Es ist wesentlich mehr Arbeit, als ein Reseller-Ebook auf dem herkömmlichen Weg zu verkaufen. Aber eines ist sicher – wenn Sie bereit sind, mehr Zeit und Arbeit zu investieren, werden Sie im Endeffekt auch wesentlich mehr verkaufen als alle anderen Ebook-Reseller.

Die meisten stellen einfach nur die vorgefertigte Verkaufsseite ins Internet und hoffen hin und wieder auf einen Verkauf. Hat dieser Jemand gekauft, ist er wahrscheinlich für immer weg und die Chance auf eine langfristige Kundenbindung ist vertan.

Es kommt immer drauf an was SIE wollen. Sind Sie zufrieden damit, wenn Sie hin und wieder zufällig ein Reseller-Ebook verkaufen? Durch Zufall bauen Sie kein erfolgreiches Geschäft im Internet auf. Durch strategische Marketingmaßnahmen schon.

Hier die Artikel zum Thema Geld verdienen mit Reseller-Ebooks in der Übersicht:

1. Artikel: Geld verdienen mit Reseller-Ebooks. Geht das wirklich?

2. Artikel: Geld verdienen mit Reseller-Ebooks: Worauf Sie unbedingt achten sollten

3. Artikel: Geld verdienen mit Reseller Ebooks: Ihre Marketingmaschine

Teile diese Seite mit deinen Freunden